Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

WNA September 2016

www.wirtschaft-neckar-alb.de 48 | Info & Praxis | Ausbildungsmarketing Vertrag besiegelt. Michael Rampf, Rampf Holding, und Matthias Pröhl, dietrich- Bonhoeffer-Gymnasium, unterzeichnen den Kooperationsvertrag vor laufender Kamera. gute nachrichten für alle theo- riegeplagten: die rampf Holding gmbH & co. Kg, grafenberg, und das dietrich-Bonhoeffer-gymna- sium, metzingen, haben einen Bildungspartnerschaftsvertrag unterschrieben. schülerinnen und schüler dürfen sich künftig auf noch mehr Praxis freuen. Jetzt ist es amtlich: Mit einer schrift- lichen Kooperationsvereinbarung ha- ben die Rampf Holding GmbH & Co. KG und das Metzinger Gymnasium ihre bisherige Zusammenarbeit gefes- tigt und ein gemeinsames Programm abgestimmt. Vor allem in den Fächern Wirtschaft und Chemie wollen Schu- le und Betrieb in Zukunft eine noch engere Verbindung eingehen. Neben dem bereits regelmäßig stattfinden- den Unternehmensplanspiel sollen ab sofort Informationsrunden zur Be- rufs- und Studienwahl sowie Betriebs- erkundungen ihren festen Platz in der Jahresplanung der Schule haben. Noch mehr Schülerinnen und Schüler erle- ben so künftig einzelne Themen aus dem Fachunterricht in der betriebli- chen Anwendung und lernen neue Be- rufsbilder kennen. expeditionen in die reale Welt Für Matthias Pröhl, Schulleiter am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium, bringt die direkte Zusammenarbeit mit Rampf konkrete Vorteile für Schülerinnen und Schüler. „Wer sich schon während der Schulzeit in ver- schiedenen Projek- ten ausprobiert, tut sich später leichter bei der Berufs- und Studienwahl“, so Pröhl. Die Schule setzt dabei auf ein vielfältiges Angebot, das Jugendliche mit unterschiedlichen Branchen und Arbeitsfeldern in Kon- takt bringt. Auch aus Sicht der Fach- lehrer sind diese Expeditionen in die reale Welt eine gute Sache. Ulrike Fe- zer und Johannes Heuser sowie weitere Kollegen setzen die Kooperationspro- jekte in und außerhalb des Unterrichts um. „Dank unserer Partnerschaft mit Rampf können wir auch kurzfristig im Betrieb vorbei kommen und einzelne Unterrichtsinhalte in der Praxis vertie- fen“, so die beiden Experten. Willkommenskultur für schüler Für Rampf ist die Bildungspartner- schaft mit dem Metzinger Gymnasium kein Novum. Seit Jahren unterstützt die internationale Unternehmens- gruppe, die Produkte und Lösungen rund um Reaktionsharze, Maschinen- systeme und den Leichtbau mit Com- posites entwickelt und produziert, verschiedene Schulen am Standort. Dass sich Schülerinnen und Schüler bei Rampf besonders willkommen fühlen, ist dort ein Stück Unterneh- menskultur. „Schulen bilden unsere Fachkräfte von morgen aus“, betont Michael Rampf, der geschäftsführende Gesellschafter der Rampf Holding, „keine Frage, dass wir sie dabei unter- stützen!“ Die Bildungspartnerschaft zwischen der Rampf Holding und dem Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium, Metzingen, wurde vermittelt im Rah- men der IHK-Kampagne „Wirtschaft macht Schule“. IHK-serVIce Ida Willumeit, 07121 201-123, willumeit@reutlingen.ihk.de rampf und dietrich-Bonhoeffer-gymnasium kooperieren gute Verbindung „schulen bilden unsere fachkräfte von morgen aus.“ Michael Rampf Ida Willumeit, 07121201-123,

Übersicht