Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

WNA September 2016

www.wirtschaft-neckar-alb.de 34 | IHK-Report TERMINE GREMIEN & AUSSCHüSSE IHK-Außenwirtschafts- ausschuss 27. September, 15 Uhr, Uraca GmbH & Co. KG, Bad Urach IHK-Handelsausschuss 29. September, 9 Uhr, IHK Reutlingen (Raum offen) IHK-Verkehrsausschuss 4. Oktober, 15 Uhr, IHK-Akademie Reutlingen IHK-Ausschuss für Einpersonen- und Kleinunternehmen 13. Oktober, 14 Uhr, Exkursion Landtag, Stuttgart IHK-Gremium Tübingen 24. Oktober, 18/19 Uhr, Rössle & Wanner GmbH, Mössingen IHK-Gremium Reutlingen 26. Oktober, 18 Uhr, Lederkompetenzzentrum, Reutlingen IHK-Dienstleistungsausschuss 8. November, 9 Uhr, IHK-Haus der Wirtschaft, Reutlingen IHK-Gremium Zollernalbkreis 29. November, 17 Uhr, Thomas Preuhs GmbH, Geislingen IHK-Ausschuss für Einpersonen- und Kleinunternehmen 9. Dezember, 15 Uhr, IHK-Haus der Wirtschaft, Reutlingen Unter www.ihkrt.de/gremien, www. ihkrt.de/ausschuesse sowie www.ihkrt. de/vollversammlung finden Sie die Vollversammlung sowie alle Gremien und Ausschüsse der IHK sowie die Ansprechpartner. Für eine Teilnahme an den Sitzungen ist eine vorherige Anmel- dung nötig. Warum engagiert man sich im Eh- renamt? In der WNA-Serie schildern Unternehmerinnen und Unterneh- mer, was sie antreibt. Diesmal: Ste- fan Götz, Geschäftsführer der RWT Reutlinger Wirtschaftstreuhand GmbH und vorsitzender des IHK- Finanz- und Steuerausschusses. Die Geschichte der IHK Reutlingen reicht bis in die Mitte des 19. Jahr- hunderts zurück. Damals verordnete König Wilhelm I. die Errichtung von Handels- und Gewerbekammern in Württemberg „in der Absicht, dem Gewerbestande bei der Beratung der auf die Gewerbe sich beziehenden Angelegenheiten eine größere Mit- wirkung einzuräumen“. Später wurden daraus echte Selbstverwaltungsein- richtungen, das heißt vom Staat un- abhängige Interessenvertretungen der regionalen Wirtschaft. Die Industrie- und Handelskammern sind insofern ein anschauliches Beispiel für das Sub- sidiaritätsprinzip, eines zentralen Ele- ments der sozialen Marktwirtschaft: Je mehr wir als Unternehmer selbst regeln, desto wirksamer begrenzen wir die Ein- flussnahme von Staat und Politik. Gerade in Zeiten, in denen der Ge- setzgeber verstärkt dazu neigt, den Unternehmen mit teils drastischen Eingriffen in das Wirtschaftsgesche- hen vorzuschreiben, wie gesellschafts- politisch korrektes Unternehmertum zu funktionieren hat, halte ich es für wichtig, dieser Regulierungswut auf allen Ebenen entgegenzuwirken. Dazu braucht es Menschen, die den Unter- nehmern Gehör verschaffen. Die IHK sorgt dafür, dass diese Stimmen ge- bündelt werden. Dabei lebt sie seit je- her vom Engagement ihrer Mitglieder. Indem ich mich gemeinsam mit vielen anderen Ehrenamtlichen in der IHK für die Belange unserer Wirtschaft ein- setze, kann ich einen Beitrag dazu leis- ten, dass unseren Unternehmen auch zukünftig die Luft zum Atmen bleibt. Das ist es, was mich antreibt. Stefan Götz, RWT Reutlinger Wirtschaftstreuhand GmbH Wirtschafts- prüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft, Vorsitzender des IHK-Finanz- und Steuerausschusses. Stahlbau Schlüsselfertiges Bauen Elementbau in Beton und Holz Gewerbebau Industriebau 72488 Sigmaringen Tel. +49 75 71 725- 0 Fax +49 75 71 725-199 www.schwoerer-komplettbau.de Anzeige___ Tel. +497571725- 0 Fax +497571725-199

Übersicht