Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

WNA Juni 2016 - Erste Seite

Wirtschaft Neckar-Alb | Juni 2016 Erste Seite 3 1 2 WNA: Das perfekte Steak: Wie muss es sein? Dölker: Ob das Steak perfekt ist, entscheidet sich an drei Kriterien: Es muss qua- litativ hochwertiges Fleisch sein, die Kerntemperatur muss stimmen und es muss die typischen Röstaromen haben. Alles Weitere würde an dieser Stelle den Rahmen sprengen. Darüber könnte ich eine zehnseitige Abhandlung schreiben! WNA: Die Gretchenfrage: Gas, Holzkohle oder tut es auch ein Elektrogrill? Dölker: Elektrogrill geht gar nicht. Die Geräte für den Endverbraucher verfügen über zu wenig Leistung, das Fleisch wird mehr gekocht denn gebraten und ist schon zäh, bevor es braun ist. Ob ein Gas- oder Holzkohlegrill verwendet wird, macht letztlich keinen wesentlichen Unterschied. WNA: Was liegt im Sommer 2016 auf dem Rost? Dölker: Fleisch. Momentan gibt es unter den Vollblutgrillern einen Trend zu gegrillten Burgern und selbst gemachten Würsten. Immer wieder gräbt einer be- sondere Stücke aus, die bei einer bestimmten Schnittführung beim Zerteilen des Fleisches entsteht. Das ist dann auch eine Zeitlang in. Ein Trend, der seit Jahren zu beobachten ist: Dass die Leute mehr Wert legen auf gutes Fleisch. Lieber einmal weniger Fleisch auf dem Teller, aber dafür welches mit Qualität. Peter Dölker, hier in Aktion, ist Griller aus Leidenschaft und wurde 2007 zum ersten Deutschen Grillkönig gekürt. In seiner Tübinger Grillschule kann man lernen, wie das perfekte Steak zubereitet wird. Foto: PR 3 Fragen zum ...??? perfekten Steak

Übersicht