Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

WNA Juni 2015

www.wirtschaft-neckar-alb.de 42 | IHK-Report ScHNELLERÜcKScHAU Albstadt braucht Infrastruktur. Albstadts designierter Oberbürgermeister Klaus Konzelmann (links) tauschte sich mit der IHK-Spitze über die anstehenden Projekte in Alb- stadt aus. Aus Sicht der IHK gehören die Ortsumfahrung in Lautlingen, der Ausbau von Gewerbegebieten und mehr schnelles Internet zu den vordringlichsten Aufgaben der nächsten Zeit. Diskutiert wurde auch über die Höhe der Ge- werbesteuer sowie die Wasserpreise. Mit im Bild: Matthias Miklautz, IHK-Regionalmanager Zollernalb. Auf gute Partnerschaft. Eine Delegation aus der ungarischen Partnerstadt Szolnok und der sächsi- schen Partnerstadt Pirna besuchte Reutlingen an- lässlich des 25-jährigen Bestehens der Städtepartner- schaft. Bei einem Besuch der IHK Reutlingen und der Standortagentur Tübingen – Reutlingen – Zollernalb wurden den Gästen beide Organisationen vorgestellt. Die Delegation präsentierte ihrerseits den Industrie- park und den Wirtschaftsstandort Szolnok. Regionalforum. Die Spitzen aus regiona- ler Politik, Verwaltung, Hochschulen und Wirtschaft trafen sich beim Regionalforum. Neben der aktuellen Flüchtlingssituation diskutierte das Gremium über den Erfolg der Region beim landesweiten Wettbewerb „Regio-Win“ (WNA berichtete im März) und ließ sich über die Gewinner-Projekte informieren. Tübingens Landrat Walter, dessen Haus die Federführung bei Regio- Win hatte, sagte: „Durch die gute Zusam- menarbeit ist etwas Großes entstanden.“

Übersicht