Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

WNA Juni 2015

10 www.wirtschaft-neckar-alb.de | Aktuelles Mit Oldtimern unterwegs Der Sound der Straße „Mit dem Oldtimer auf der Straße – ein einzig- artiges Fahrgefühl.“ Michael Petersen Das Auto stottert, wackelt und röhrt. Ein Problem? „Nein, genau so muss er sich anhören“, schmunzelt Micha- el Petersen, der seinen 44 Jahre alten Fiat 500 in Gabriele Salaris Werkstatt zur Inspektion geparkt hat. Ölwech- sel, neue Zündkerzen und Bremsbelä- ge: Salaris liebt das Schrauben an altem Blech. Neben dem Fiat tummeln sich ein VW-Käfer und ein roter Alfa Ro- meo Spider auf dem Hof. Alle drei zählen laut Kraftfahrt- Bundesamt zu den häufigsten Marken, die auf den Straßen unterwegs sind. Und die Begeisterung für die Liebha- berstücke wächst: Der Bestand ist 2014 um rund 11 Prozent gestiegen. Die Ge- samtzahl aller historischen Kraftfahr- zeuge mit H-Kennzeichen liegt derzeit bei rund 350.000. „Mit dem Oldtimer auf der Straße, das ist ein einzigartiges Fahrgefühl“, erklärt Petersen, „ohne Schnick-Schnack.“ Der Fahrer wird gefordert. Kuppeln, Zwischengas, Schalten, Kuppeln. Mit der richtigen Fahrtechnik lässt sich der Fiat geschmeidig auf Touren bringen. Für seine Reise gen Italien, die Peter- sen demnächst antritt, plant er Zeit ein. „Mit Autos von frü- her muss man auf Straßen von früher fahren.“ Auf die Autobahn verirrt er sich nicht. Mit seinem Fiat braust er auf Landstraßen und die Pässe hin- auf. Für den Notfall – und der kommt bestimmt – ist er bestens gerüstet. Keilriemen, Zündkerzen, Kabelbinder – hat er alles an Bord. Als Oldtimer- Besitzer wird man selbst zum Tüftler. In Erinnerungen schwelgen Wer keinen Oldtimer besitzt, aber Oldies-Luft schnuppern will, kann das auf einem der zahlreichen Old- timer-Treffen und Rallyes, die in den Sommermonaten stattfinden. Oder im Boxenstop-Museum in Tübingen. Ute und Rainer Klink stellen in ihrem Museum neben Autos auch Zweiräder und historisches Spielzeug aus. „Jede Zeit hat ihre Autos und jedes Auto hat eine Geschichte“, so Klink. „Die Besucher können bei uns in Erinne- rungen schwelgen.“ Klink ist selbst leidenschaftlicher Oldtimerfahrer und organisiert Reisen und Rallyes. Um die schönste Reiseroute anbieten zu können, fährt er jede Strecke selbst ab. „Wenn ich einen Oldtimer fahre, fühle ich mich frei“, schwärmt Klink. Frei von Technik. Frei von Zeitdruck. „Mit einem alten Auto kommt man nicht schnell von A nach B. Dafür gibt Sie sind eine Klasse für sich. Retro und irgendwie schick. Wer einen hat, den lässt die Leidenschaft nicht mehr los. Mit allem was dazu gehört: Öl an den Fingern, Wind in den Haaren und die Freiheit unter der Motorhaube.

Übersicht