Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

WNA Dezember 2014 - Januar 2015 - Leute, Leute

Wirtschaft Neckar-Alb | März 2012 81Leute, Leute | Köpfe,Köpfe „Das Steuersystem muss gerechter ausgestaltet werden“, forderte paul Kirchhoff in seiner Rede beim Welt- ethos Institut in Tübingen.Die Idee des Wettbewerbs dürfe die Steuer- gesetzgebung nicht leiten, so der Steuerexperte, „Der Wettbewerb teilt Menschen in Sieger und Besiegte, bringt Staaten gegen- einander auf, ersetzt das Maß durch die Maßstabslosigkeit der Gewinnmaximierung.“ Ob das auf einen Bierdeckel passt?! Foto: PR Gute Sache: Der Balinger Rechtsanwalt und Unterneh- mer Oliver Ebert hat für sein ehrenamtliches Engagement den Thomas-Fuchsberger-Preis erhalten. Höhepunkt der Di- abetes Charity-Gala in Ber- lin war die Verleihung des mit 5000 Euro dotierten Preises durch die Enkel des kürzlich verstorbenen Stifters „Blacky“ Joachim Fuchsberger, Jenni- fer und Julien Fuchsberger. (rechts im Bild) Die Laudatio hielt die Schauspielerin Ma- riella Ahrens (links im Bild). Oliver Ebert hilft seit vielen Jahren Menschen mit Be- hinderung und chronischen Krankheiten bei rechtlichen Problemen. In mehr als 5.000 Fällen hat er kostenlosen Beistand gegeben, was einer Spendenleistung von mehr als einer Million Euro entspricht. Foto: Deckbar /diabetesDE „Das Steuersystem muss gerechter ausgestaltet werden“, forderte Kirchhoff ethos Institut in Tübingen.Die Idee des Wettbewerbs dürfe die Steuer- gesetzgebung nicht leiten, so der Balinger Anwalt geehrt Über eine Million Brennt nicht, ist aber trotzdem heiß: Eine junge Designerin präsentierte bei einer Modenschau Kreationen aus Brennnessel-Textilien der Firma Mattes & Ammann. „Die Kleidungsstücke füh- len sich gut auf der Haut an, da brennt gar nichts“, bestätigte ein Model in den kurzen Umzugspausen. Gesine Jost, Textildesignerin, präsentierte bei der Show ihre 21 farbenfrohen und luf- Auf dem Laufsteg: die Brennnessel Besonderes Stöffchen Edle Textilien und schil- lernde Lichter: So schön kann das pieksige Kraut aussehen. Ausgelassene Stimmung nach der Modenschau: Geschäftsführer Chris- toph Larsen-Mattes, Designerin Gesine Jost und Werner Moser, Prokurist bei Mattes & Ammann (von links). Fotos:PR tig-leichten Kombinationen aus Brenn- nesseltextil. Mattes & Amman forscht seit mehr als drei Jahren an dem nach- haltigen Stoff. Das Familienunterneh- men aus Meßstetten-Tieringen produ- zierte speziell für das Mode-Projekt rund 400 Quadratmeter Gestrick aus 50 Prozent Brennnesselfasern und 50 Prozent Bambusviskose – garantiert ohne Brandgefahr. „Transparenz und Glaubwürdigkeit waren die Schlüssel aus der Krise“, erklärt Dieter Baumann rückblickend auf seine Zahn- pastaaffäre. Der Olympiasieger sprach beim Treffen des IHK-Netzwerks Forschung und Entwick- lung über Krisen, Wendepunkte und Glückszeiten. Seine persönliche Krise ging nicht spurlos an Baumann vorüber, augenzwinkernd gab er zu: „Bis zum heutigen Tag kann ich keine Zahn- pasta selbst einkaufen.“ Foto: PR „Das Steuersystem muss gerechter Ausgelassene Stimmung nach der Modenschau: Geschäftsführer Chris- toph Larsen-Mattes, Designerin Gesine Jost Edle Textilien und schil lernde Lichter: So schön kann das pieksige Kraut aussehen.

Übersicht